Logo der Stadt Neckarsulm mit Claim "Stadt voller Leben"
Meldung vom 23. Februar 2024

Genossenschaftliches Wohnbauprojekt in Neckarsulm-Amorbach geplant

Der Gemeinderat der Stadt Neckarsulm hat grünes Licht für ein genossenschaftliches Wohnbauprojekt im Stadtteil Amorbach gegeben. Auf zwei zusammenhängenden Grundstücksflächen von insgesamt 5700 Quadratmetern an der Lautenbacher Straße soll ein Wohngenossenschaftsprojekt als Modellvorhaben entstehen. Das Projekt soll unter dem Dach des Dienstleistungs-Genossenschaftsunternehmens „pro… gemeinsam leben und bauen eG“ aus Stuttgart von einer noch zu gründenden Wohnbaugemeinschaft von Genossenschaftsmitgliedern umgesetzt werden. Der Gemeinderat beschloss, die beiden städtischen Grundstücksflächen perspektivisch an die Baugemeinschaft zu veräußern oder als Erbbaurecht zu vergeben, sobald sich diese private Initiativgruppe gegründet hat. Als Verkaufspreis wird der dann gültige Bodenrichtwert oder ein verhandelbarer Erbbauzins zugrunde gelegt.
Eine Stadtbahn fährt in den Hauptbahnhof Heilbronn ein.
Der Warnstreik bei den Stadtwerken Heilbronn am Freitag, 23. Februar, betrifft auch die Stadtbahnlinien S4, S41 und S42. (Foto: Stadtwerke Heilbronn) 
Meldung vom 21. Februar 2024

Streik der Gewerkschaft ver.di in Heilbronn

Die Gewerkschaft ver.di hat für Freitag, 23. Februar , die Beschäftigten der Stadtwerke Heilbronn (SWHN) im kommunalen Nahverkehr zu einem weiteren ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Dieser hat auch Auswirkungen auf den Stadtbahnverkehr der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) , da über die SWHN-Leitstelle der Bahnverkehr der AVG im Raum Heilbronn abgewickelt wird und die SWHN auch Fahrpersonal für die AVG-Stadtbahnen stellen.
Logo der Reihe "Neckarsulm in Concert"
Meldung vom 21. Februar 2024

Konzertreihe „Neckarsulm in Concert“ vereint Jazz, Tanz, Swing und Orchestermusik

Jazz und Swing, Orchestermusik, Tanz und ein „Christmas Krimical“ – diese stilistische Bandbreite vereint die Reihe „Neckarsulm in Concert“ im diesjährigen Programm. Die Konzertreihe findet im Rahmen des städtischen Kulturprogramms „Neckarsulm – hier spielt die Musik“ statt und wird vom Kultur- und Sportamt veranstaltet. Ziel ist es, regionale Künstler ins Rampenlicht zu rücken. Zu diesem Zweck kooperiert das Kulturamt in diesem Jahr mit der Metropolitan Jazz Community e.V., dem Verein „Konzerte im Heilbronner Land e.V.“, dem Neckarsulmer Salonorchester, dem Nikolai-Ensemble Heilbronn, der Mediathek Neckarsulm und der Städtischen Musikschule.
Logo der Sozialstation Neckarsulm-Erlenbach-Untereisesheim
Meldung vom 21. Februar 2024

Sozialstation lädt pflegebedürftige Menschen zum Aktionsnachmittag ein

Die Betreuungsgruppe der Sozialstation Neckarsulm-Erlenbach-Untereisesheim gestaltet am Donnerstag, 29. Februar, von 14 bis 17 Uhr einen Nachmittag für Menschen mit Demenz beziehungsweise psychischen und körperlichen Einschränkungen. Die Teilnehmer treffen sich im Neckarsulmer Gebäude der Sozialstation, Spitalstraße 5, zu Gesprächen bei Kaffee und Kuchen. Dabei geht es um das Thema Holz.    
OB Steffen Hertwig und Grünbereichsleiter Günter Glaser stehen vor einer Senkmulde.
OB Steffen Hertwig (li.) und Grünbereichsleiter Günter Glaser nehmen die Senkmulden in Augenschein, die der Bauhof am Oberlauf von Hängelbach und Herrenwiesenbach zum Hochwasser- und Amphibienschutz angelegt hat. (Foto: SMB) 
Meldung vom 21. Februar 2024

Bauhof legt Senkmulden an Hängelbach und Herrenwiesenbach an

Der Bauhof der Stadt Neckarsulm hat in Abstimmung mit dem Staatlichen Forstamt an den Oberläufen des Hängelbaches und des Herrenwiesenbaches Senkmulden zur Wasserrückhaltung  angelegt. „Mit dieser Maßnahme verbessert die Stadt den Hochwasserschutz an den Oberläufen der Bäche und Flüsse“, erklärte Oberbürgermeister Steffen Hertwig. „Wenn sich dies auch noch mit dem Schutz gefährdeter Amphibien verbinden lässt, ist das eine tolle Sache.“ Steffen Hertwig und der Leiter des Grünbereichs beim städtischen Bauhof, Günter Glaser, überzeugten sich vor Ort selbst von der Wirksamkeit dieser Maßnahme.         
Vor dem Eingang der Ballei weist ein Schild auf den Notfalltreffpunkt hin.
Das Gemeinschaftszentrum Ballei gehört zu den fünf Notfalltreffpunkten, die in Neckarsulm eingerichtet werden.
Meldung vom 21. Februar 2024

Stadt richtet Notfalltreffpunkte als Anlaufstellen für Bevölkerung in Krisensituationen ein

Um die Bevölkerung in Notfall- und Ausnahmesituationen versorgen zu können, richtet die Stadt in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Heilbronn als eine von fünf Pilotkommunen im Landkreis Notfalltreffpunkte ein. Diese Treffpunkte dienen Einwohnerinnen und Einwohnern in akuten Krisensituationen als zentraler Anlaufpunkt , an dem Informationen zur Lage erhältlich sind und die bürgerschaftliche Selbst- und Nachbarschaftshilfe koordiniert wird.
Porträtfoto von Jürgen Seibold
Der Krimiautor Jürgen Seibold liest am 7. März in der Mediathek mit Live-Begleitung aus seinem neuen Schwabenkrimi „Sherlock ist ausgeflogen“. (Foto: privat)                   
Meldung vom 15. Februar 2024

„OHRENKINO – Sherlock ist ausgeflogen“ in der Mediathek

Eine Autorenlesung als Live-Hörspiel – mit diesem besonderen Format fesselt der Krimiautor Jürgen Seibold die Zuhörerinnen und Zuhörer beim Krimiabend „OHRENKINO – Sherlock ist ausgeflogen“ am Donnerstag, 7. März, um 19 Uhr in der Mediathek Neckarsulm. In seinem aktuellem Schwabenkrimi „Sherlock ist ausgeflogen“ schickt Jürgen Seibold seine Romanfigur, den Buchhändler und Ex-Spion Robert Mondrian, in ein neues Abenteuer, das ganz harmlos mit einer Haustierentführung beginnt – bis plötzlich auch Roberts verpeilter Mitarbeiter Alfons in Lebensgefahr schwebt.
Ein Radfahrer fährt in der Fußgängerzone am historischen Rathaus vorbei.
Die nächste Sitzung des Gemeinderates findet am 22. Februar um 17 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses statt. (Foto: Daniel Nasse) 
Meldung vom 15. Februar 2024

Gemeinderat Neckarsulm befasst sich mit Schuldigitalisierung und Projekt „MobiWert“

Mit dem aktuellen Sachstand zur Digitalisierung der Schulen befasst sich der Gemeinderat der Stadt Neckarsulm in seiner Sitzung am Donnerstag, 22. Februar, um 17 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses. Außerdem erörtert das Gremium den Abschlussbericht zum Förderprojekt „MobiWert“ und legt das weitere Vorgehen fest. Das Wasserstraßen-Neubauamt Heidelberg berichtet über den geplanten Ersatzneubau des Wehrs Neckarsulm. Die Stadträte beschließen über den Bebauungsplan „Grabenstraße“ und die Veräußerung von Grundstücksflächen an der Lautenbacher Straße, um dort genossenschaftlichen Wohnbau zu entwickeln. Weiteres Thema ist die Anpassung der Erdgaspreise für die Grund- und Ersatzversorgung zum 1. April 2024. Zudem legt das Rechnungsprüfungsamt den Schlussbericht über die örtliche Prüfung des Jahresabschlusses 2020 des Eigenbetriebs AQUAtoll vor. (snp)   
Meldung vom 14. Februar 2024

Neckarsulmer Fischmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag vom 1. bis 3. März in der Innenstadt

Der Neckarsulmer Fischmarkt bringt wieder original hanseatisches Flair in die Innenstadt. Von Freitag, 1. März, bis Sonntag, 3. März, wetteifern die weltbekannten Marktschreier lautstark um die Gunst der Kunden und sorgen in der Fußgängerzone rund um den Marktplatz für authentische Fischmarkt-Atmosphäre. „Aal-Hinnerk“, „Käse-Maik“, „Käse-Fritz“, „Nudel-Anne“ und „Milka-Maxxx“ sind live in Aktion zu erleben, und zwar am Freitag und Samstag von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr . Das beliebte Verkaufsspektakel mit der Gilde der Marktschreier findet mit Unterstützung des städtischen Citymanagements statt. Begleitet wird der Fischmarkt von einem verkaufsoffenen Sonntag . Am 3. März laden die Geschäfte in der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr zum Einkaufsbummel ein.
Meldung vom 14. Februar 2024

Sozialstation lädt pflegebedürftige Menschen zum Aktionsnachmittag ein

Die Betreuungsgruppe der Sozialstation Neckarsulm-Erlenbach-Untereisesheim gestaltet am Donnerstag, 22. Februar, von 14 bis 17 Uhr einen Nachmittag für Menschen mit Demenz beziehungsweise psychischen und körperlichen Einschränkungen. Die Teilnehmer treffen sich im Neckarsulmer Gebäude der Sozialstation, Spitalstraße 5, zu Gesprächen bei Kaffee und Kuchen. Das Gesprächsthema lautet „Unser Ländle“.  
Meldung vom 14. Februar 2024

Befristet geplante Zeltanlage für Geflüchtete in Neckarsulm wird nicht realisiert

Die als befristete Notunterkunft geplante Zeltanlage für Geflüchtete in Neckarsulm wird nicht realisiert. Nach aktueller Prognose reichen die Kapazitäten für die vorläufige Flüchtlingsunterbringung im Landkreis Heilbronn länger als ursprünglich befürchtet. Das Landratsamt verzeichnet derzeit einen abgeschwächten Zugang von Geflüchteten zur vorläufigen Unterbringung. Daher bedarf es bis Mitte des Jahres vermutlich keiner zusätzlichen Notunterkünfte.
Meldung vom 13. Februar 2024

Sitzung des Internationalen Gremiums für Neckarsulmer am 20. Februar

Mit der Aktualisierung des Internetauftritts und dem neuen Logo beschäftigt sich das „Internationale Gremium für Neckarsulmer – miteinander, füreinander“ in seiner öffentlichen Sitzung am Dienstag, 20. Februar, um 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses . Die Mitglieder erhalten Informationen zum Neubesetzungsverfahren nach der Kommunalwahl. Der Leiter der Abteilung Bürgerservice, Thomas Tetenberg, berichtet über die Arbeit der Ausländerstelle. Außerdem geht es um aktuelle Projekte des Internationalen Gremiums und die Ergebnisse der jüngsten Vernetzungstreffen. (snp)   
Logo des Kinder-Jugend-Kultur Zentrums Gleis 3
Meldung vom 13. Februar 2024

Kinder ab sechs Jahren werden zu „StadtEngeln“

Neckarsulmer Kinder ab sechs Jahren erkunden ihre Stadt, erleben gemeinsam spannende Aktionen und engagieren sich dabei für das Gemeinwohl – darum geht es bei dem Ehrenamts-Projekt „StadtEngel“ des Kinder-Jugend-Kultur Zentrums „Gleis 3“ in Neckarsulm. Unter dem Motto „Einfach so Gutes tun!“ treffen sich die Teilnehmenden einmal im Monat, immer freitags von 14 bis 17 Uhr, und sind gemeinsam in der Stadt unterwegs. Bei jedem Treffen widmen sich die Kinder einer bestimmten Aufgabe, um „einfach Gutes zu tun“. Der Spaß kommt dabei selbstverständlich nicht zu kurz. Im ersten Halbjahr 2024 stehen folgende Aktionen auf dem Programm:    
Der Leinwand-Lyriker Ralph Turnheim steht am Mikrofon.
Der Leinwand-Lyriker Ralph Turnheim begleitet den Filmabend „Black Pirate Poetry – Stummfilm-Lyrik mit Klavier-Begleitung“ am 22. Februar in der Mediathek. (Foto: Elisabeth Dworschak)          
Meldung vom 09. Februar 2024

„Black Pirate Poetry“ am 22. Februar in der Mediathek

„Black Pirate Poetry – Stummfilm-Lyrik mit Klavier-Begleitung“ können Besucherinnen und Besucher am Donnerstag, 22. Februar, um 19 Uhr in der Mediathek Neckarsulm erleben. Der Leinwand-Lyriker Ralph Turnheim und der Neckarsulmer Musiker, Dirigent und Komponist Andreas Benz erwecken das Stummfilmjuwel „Der Schwarze Pirat“ mit Douglas Fairbanks aus dem Jahr 1926 zu neuem Leben – sprachlich mit Live-Kommentaren und musikalisch am Klavier. Karten zum Preis von zehn Euro sind im Vorverkauf in der Mediathek erhältlich: Tel. 07132/35-3700, E-Mail: mediathek@neckarsulm.de .         
Meldung vom 09. Februar 2024

Reparaturarbeiten an defekter Fernwärmeleitung machen Eingriffe in Heckenvegetation notwendig

Ab Mittwoch, 14. Februar, finden in Neckarsulm im Bereich zwischen der Neckartalbrücke und Neckar Brücke Reparaturarbeiten an der dort verlaufenden Fernwärmeleitung statt. Auf diesem Teilabschnitt des Fernwärmenetzes hat die EnBW einen Defekt am Mantelrohr der Fernwärmeleitung festgestellt. Dieser muss zeitnah behoben werden, um die Entstehung eines Lecks zu vermeiden. Ein solcher Folgefehler könnte erhebliche Auswirkung haben: Eine eingeschränkte oder sogar komplette Unterbrechung der Fernwärmeversorgung in diesem Leitungsabschnitt von bis zu mehreren Wochen wäre nicht auszuschließen.
Logo "Sommerspaß 2024"
Meldung vom 06. Februar 2024

Stadt Neckarsulm stellt im April das Sommerferienprogramm „Sommerspaß 2024“ zusammen

Das Kinder- und Jugendreferat der Stadt Neckarsulm lädt Kinder wieder zum „Sommerspaß“ ein. Das Sommerferienprogramm 2024 wird im April zusammengestellt. Firmen, Vereine, Institutionen und weitere Interessierte sind herzlich eingeladen, sich mit Veranstaltungen und Aktionen am Ferienprogramm zu beteiligen. „Das Sommerferienprogramm bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, etwas Neues auszuprobieren, Spaß zu haben und vielleicht sogar ungeahnte Talente zu entdecken“, erläutert Oberbürgermeister Steffen Hertwig. „Damit wir wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm auf die Beine stellen können, brauchen wir die Unterstützung der Vereine, Organisationen und Institutionen. Helfen Sie mit und zeigen Sie den Mädchen und Jungs, was unsere Stadt alles zu bieten hat. Ich freue mich auf Ihre Vorschläge und danke allen Veranstaltern für ihre Programmbeiträge.“
Werbeplakat "Die Anden"
Die Multivisions-Show „Die Anden – Fairer Handel, Trekking, Schamanismus“ ist am 28. Februar um 19 Uhr im Kolpinghaus zu sehen. (Foto: lobOlmo)
Meldung vom 06. Februar 2024

Multivisionsshow „Die Anden – Fairer Handel, Trekking, Schmananismus“

Die Fairtrade-Stadt Neckarsulm veranstaltet in Kooperation mit der Kolpingsfamilie Neckarsulm und den beiden Weltläden die Multivisions-Show „Die Anden – Fairer Handel, Trekking, Schamanismus“ am Mittwoch, 28. Februar, um 19 Uhr im Kolpinghaus Neckarsulm, Kolpingstraße 13 .     
Nelly Haug spielt auf der Bühne Oboe.
Nelly Haug (Oboe) erzielte beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ einen ersten Preis. (Foto: MS)
Meldung vom 06. Februar 2024

16 Musikschüler bei „Jugend musiziert“ ausgezeichnet

Beim 61. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ haben 16 junge Musikerinnen und Musiker der Städtischen Musikschule Neckarsulm ihr Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt. In verschiedenen Wertungen spielten sie vor einer fachkundigen Jury und wurden mit hervorragenden Ergebnissen für die intensive Vorbereitung belohnt. „Die gezielte und qualifizierte, über Jahre angelegte musikalische Ausbildung an der Musikschule zeigt hier ihre Wirkung“, freut sich die Leiterin der Städtischen Musikschule, Regine Kurzweil. 
Logo der Sozialstation Neckarsulm-Erlenbach-Untereisesheim
Meldung vom 06. Februar 2024

Sozialstation lädt pflegebedürftige Menschen zum Aktionsnachmittag ein

Die Betreuungsgruppe der Sozialstation Neckarsulm-Erlenbach-Untereisesheim gestaltet am Donnerstag, 15. Februar, von 14 bis 17 Uhr einen Nachmittag für Menschen mit Demenz beziehungsweise psychischen und körperlichen Einschränkungen. Die Teilnehmer treffen sich im Neckarsulmer Gebäude der Sozialstation, Spitalstraße 5. In Gesprächen bei Kaffee und Kuchen beschäftigen sich die Besucher mit der Fastenzeit.
Verschiedene Elektrogeräte sind auf dem Boden ausgebreitet.
Bei der Fundsachenversteigerung der Stadt Neckarsulm kommen auch hochwertige Elektrogeräte unter den Hammer. (Foto: GVD)
Meldung vom 06. Februar 2024

Ordnungsamt der Stadt Neckarsulm versteigert Fundsachen

In Neckarsulm kommen wieder Fundsachen unter den Hammer. Nach längerer, teils Corona-bedingter Pause versteigert das Ordnungsamt der Stadt Neckarsulm ein großes Sortiment an Fundsachen am Samstag, 10. Februar, von 9 Uhr an in der Fahrzeughalle des städtischen Bauhofs in der Zentrale Am Hungerberg 1 . Die Fahrzeughalle befindet sich direkt neben dem Haupteingang. Parkmöglichkeiten vor Ort sind vorhanden. Der Ortsverein Neckarsulm e.V. der Arbeiterwohlfahrt schenkt Heiß- und Kaltgetränke an die Besucherinnen und Besucher aus. Der Erlös aus dem Getränkeverkauf kommt der Vereinsarbeit zugute.  
Ein Arbeiter sägt einen Baumast ab.
Am Hängelbach müssen 50 kranke Eschen gefällt werden.   
Meldung vom 06. Februar 2024

50 Eschen am Hängelbach in Neckarsulm vom Eschentriebsterben befallen

In Neckarsulm sind erneut Bäume vom Eschentriebsterben befallen und unrettbar geschädigt. Betroffen ist ein kleines Waldgebiet mit etwa 50 Eschen an der Nordtangente im Bereich des Hängelbachs. Die kranken Eschen werden vom zuständigen Forstrevier Weinsberg gefällt. Das betroffene Waldgebiet wird mit Erlen und Eichen wieder aufgeforstet.    
Logo der Stadt Neckarsulm mit Claim "Stadt voller Leben"
Meldung vom 06. Februar 2024

Gemeinderat legt Potenzialflächen für Windkraftanlagen in Neckarsulm fest

Der Gemeinderat der Stadt Neckarsulm hat Potenzialflächen für Vorranggebiete für Windkraftprojekte auf städtischen Gemarkungsflächen festgelegt, um den Ausbau der Windenergie in Neckarsulm planerisch zu steuern. Als mögliche Standorte für Windkraftanlagen kommen der Mönchswald im gemarkungsübergreifenden Grenzbereich zwischen Neckarsulm-Dahenfeld und Erlenbach sowie der Bereich „Dornet“ in Obereisesheim in Betracht. Diese Flächen sind ausreichend windhöffig und weit genug von den Siedlungsrändern entfernt, so dass sie grundsätzlich für den Ausbau der Windenergie geeignet sind.
Logo der Stadt Neckarsulm mit Claim "Stadt voller Leben"
Meldung vom 06. Februar 2024

Infrastruktur in Neckarsulmer Stadtteilen Obereisesheim und Dahenfeld wird in kommenden Jahren weiter ausgebaut

Auch im Haushaltsjahr 2024 investiert die Stadt Neckarsulm in die Infrastruktur der Stadtteile Obereisesheim und Dahenfeld. Oberbürgermeister Steffen Hertwig, Stadtkämmerer Jürgen Kaufmann und die stellvertretende Leiterin der Stadtkämmerei, Lisa Bender, stellten die geplanten Investitionen bei der Vorberatung des Haushaltsplans in den Ortschaftsräten vor.
Verkehrszeichen "Achtung Baustelle"
Meldung vom 01. Februar 2024

B 27 im Bereich Neckarsulm kurzzeitig voll gesperrt

Wegen Demontage einer Freileitung durch die Netze BW GmbH ist die B 27 im Bereich Neckarsulm am Donnerstag, 15. Februar, zwischen 10 und 11 Uhr für kurze Zeit voll gesperrt. Die Freileitung befindet sich auf Höhe der B 27-Brücke „Binswanger Straße“. Wegen der Abbauarbeiten wird die B 27 weiträumig gesperrt , und zwar stadteinwärts in Fahrtrichtung Heilbronn im Bereich der B 27-Abfahrt „Neuenstädter Straße“ und stadtauswärts in Fahrtrichtung Bad Friedrichshall zwischen der A 6-Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm und der B 27-Brücke. Die Bundesstraße ist für maximal zehn Minuten gesperrt. Die Sperrung wird durch eine mobile Absperrtafel angekündigt. (snp)