Mitglieder beschäftigen sich mit Landesförderprogramm „Quartiersimpulse“ und planen neue Projekte

Logo des Internationalen Gremiums

Mit der aktuellen Situation bei der Aufnahme von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine beschäftigt sich das „Internationale Gremium für Neckarsulmer – miteinander, füreinander“ in seiner öffentlichen Sitzung am Dienstag, 22. November, um 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses. Cordula Kahl von der Fachstelle „Leben im Alter“ erläutert das Förderprogramm „Quartiersimpulse“ im Rahmen der Landesstrategie „Quartier 2030 – Gemeinsam.Gestalten“. Die Neckarsulmer Migrantenorganisation „Trabzonspor Taraftarlar Birligi e.V.“ stellt sich vor. Die Mitglieder erhalten darüber hinaus Informationen zu den Deutsch-Kursen der Volkshochschule Neckarsulm und zum Angebot „VHS International“. Außerdem geht es um das neue Logo des Internationalen Gremiums im Rahmen des neuen städtischen Corporate Designs. 

Die Mitglieder blicken auf umgesetzte Projekte zurück, planen neue Projekte und erörtern die Ergebnisse des jüngsten Vernetzungstreffens. Zu Beginn der Sitzung werden die neuen Vertreter des Gemeinderates in das Gremium aufgenommen. (snp)                     

(Erstellt am 17. November 2022)