FWV-Stadträtin zeichnete sich durch klare Worte und besonnene Art aus

Bürgermeisterin Dr. Mösel und OB Hertwig mit dem Ehepaar Böhrunger im Kultursaal
OB Steffen Hertwig (re.) und Bürgermeisterin Dr. Suzanne Mösel (li.) verabschiedeten Stadträtin Ingrid Böhringer (FWV) mit Ehemann Franz-Josef aus dem Gemeinderat.      
Stadträtin Uli Bertok steht neben OB Hertwig im Kultursaal
Als neue FWV-Stadträtin wurde Uli Bertok von OB Steffen Hertwig verpflichtet.                

Nach 17 Jahren ist Stadträtin Ingrid Böhringer von der Freien Wähler Vereinigung (FWV) auf eigenen Wunsch aus dem Gemeinderat der Stadt Neckarsulm ausgeschieden. Oberbürgermeister Steffen Hertwig verabschiedete die stellvertretende Vorsitzende der FWV-Fraktion in der letzten Gemeinderatssitzung 2022 und dankte ihr für die im kommunalpolitischen Ehrenamt geleistete Arbeit. Für die Zukunft wünschte Steffen Hertwig der scheidenden Stadträtin und ihrem Ehemann Franz-Josef Böhringer eine „ruhige Zeit als aktive Rentnerin“. Als Zeichen des Dankes und der Anerkennung überreichte Steffen Hertwig der verdienten Kommunalpolitikerin zum Abschied die Kleinplastik „Agora“ des Bildhauers Gunther Stilling.

Ingrid Böhringer wurde im Jahr 2005 in den Gemeinderat aufgenommen. Die Diplom-Verwaltungswirtin übernahm das FWV-Ausgleichsmandat von Stadtrat Bernhard Kuhn, der damals für Sigrid Prestel nachrückte. Bei der Kommunalwahl 2009 wurde Ingrid Böhringer zum ersten Mal wiedergewählt. Seitdem gehörte sie dem Gremium ohne Unterbrechung an. „Sie sind im Gemeinderat stets durch ihre klaren Worte und Gedanken aufgefallen“, stellte Steffen Hertwig fest. „Wir haben Ihre Geradlinigkeit und Verlässlichkeit sehr zu schätzen gewusst. Das wird uns im Gremium fehlen. Vielen Dank, dass wir so lange auf sie zählen konnten.“

Im Namen des gesamten Gemeinderates dankte der Vorsitzende der FWV-Fraktion, Joachim Eble, seiner Fraktionskollegin für die langjährige gute Zusammenarbeit. Ingrid Böhringer habe sich durch ihre ruhige, besonnene Art und Weise und teilweise kritische Anmerkungen ausgezeichnet. „Deine identitätsstiftende Argumentation als Neckarsulmer Bürgerin bei bestimmten Themen wird uns fehlen“, versicherte Joachim Eble.

Ingrid Böhringer dankte dem Gemeinderat für die angenehme Arbeitsatmosphäre und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. „Die Arbeit im Gemeinderat war eine spannende, bereichernde Zeit für mich.“

Für Ingrid Böhringer ist Uli Bertok nachgerückt. OB Steffen Hertwig verpflichtete die Nachfolgerin als neue Stadträtin. Uli Bertok ist im Audi-Werk Neckarsulm beschäftigt. Als Auditorin bereitet sie das jährliche Zertifizierungsverfahren vor. Bei der IHK Heilbronn-Franken ist sie zudem als ehrenamtliche Prüferin für die Berufe Fertigungsmechanikerin/-mechaniker und Kfz-Mechatronikerin/Mechatroniker tätig. Ehrenamtlich engagiert sich Uli Bertok außerdem im Repair-Café des Freundeskreises Asyl in Neckarsulm. Bei ihrer Arbeit im Gemeinderat liegen der neuen Stadträtin die Themen Jugend und Klimaschutz sowie das wertebasierte Zusammenleben der Bevölkerung besonders am Herzen. (snp)