Städtische Musikschule bei „Jugend musiziert“ erfolgreich

Alle Neckarsulmer Teilnehmer erzielen Preise beim Regionalwettbewerb

Logo der Städtischen Musikschule

Die Städtische Musikschule Neckarsulm hat erfolgreich am Wettbewerb „Jugend musiziert“ teilgenommen. Beim Regionalwettbewerb in Heilbronn und Neckarsulm wurden alle teilnehmenden Neckarsulmer Musikschülerinnen und -schüler entweder als Solokünstler oder im Ensemble mit einem Preis ausgezeichnet. Erfolgreich waren die 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Städtischen Musikschule in den Solowertungen Klavier und Drum-Set (Pop) sowie in der Ensemblewertung für Streich- und Blasinstrumente.

Der erste Preis wurde achtmal vergeben. Zwei Solokünstler und ein Ensemble aus der Spitzengruppe erhielten einen ersten Preis mit Weiterleitung und nehmen am Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ vom 22. bis 26. März in Künzelsau teil. Ein weiterer Solist und ein Ensemble erzielten einen zweiten Preis.

„Ich freue mich sehr über dieses tolle Ergebnis“, erklärt die Leiterin der Städtischen Musikschule, Regine Kurzweil. „Nur der überdurchschnittliche Einsatz der Schülerinnen und Schüler und die kontinuierlich hervorragende Arbeit unserer Lehrkräfte haben diesen Erfolg möglich gemacht. Ich gratuliere allen Preisträgerinnen und Preisträgern herzlich.“

Oberbürgermeister Steffen Hertwig wird die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Städtischen Musikschule beim Preisträgerkonzert am Mittwoch, 15. Februar, persönlich beglückwünschen und ihnen die Urkunden überreichen. Das Preisträgerkonzert beginnt um 19 Uhr im Josef-Lindemann-Saal der Musikschule. Der Eintritt ist frei.

Hier die Wertungen der Jurys im Einzelnen:

Klavier: Sophie Lichtenberger, 21 Punkte, 1. Preis; Malte Hüftle, 20 Punkte, 2. Preis (beide Klasse Andreas Kehlenbeck).

Drum-Set (Pop): Milena Bechtoldt, 25 Punkte, 1. Preis; Josia Kasemann, 24 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung; Felix Rait, 24 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung; Nico Scheuermann, 21 Punkte, 1. Preis (alle Klasse Oliver Urtel).

Ensemblewertung Streichinstrumente, gemischte Besetzungen: David Zahn, Violine (Klasse Irina Franke) und Maximilian Hamburg, Violoncello (Klasse Sebastian Erlewein), 21 Punkte, 1. Preis.
Feline Englisch, Viola und Emma Pecoroni, Violine, 20 Punkte, 2. Preis (beide Klasse Laura Harlan-Haug).         

Ensemblewertung Blasinstrumente, gleiche Holzblasinstrumente: Clara Schreiber und Philipa Busam, Blockflöte, 25 Punkte, 1. Preis (beide Klasse Andrea Buchert-Kwasnitza).
Marie Kühner, Ida Lakner und Helena Wefel, Querflöte, 23 Punkte, 1. Preis mit Weiterleitung (alle Klasse Ulrike Pobuda). (snp)