Mittwoch, 07.12.2022 Mittwoch, 20:30 Uhr

"hier spielt die Musik" - Filmkunstreihe

Kurzbeschreibung
"hier spielt die Musik" - Filmkunstreihe Die Grube
Beschreibung
Die Grube „Ich will nicht hierbleiben, ich hasse es, hier zu wohnen! Du kannst überhaupt nicht über mich bestimmen!“ Der 10-jährige Marcus kann sich nicht an sein neues Leben bei seiner Oma auf dem Land gewöhnen. Er fühlt sich als unglücklicher Außenseiter und Freunde zu finden fällt ihm schwer. Einzigen Trost und Erfüllung findet er beim Malen, für das er eine große Begabung zu haben scheint, denn sein Vater war früher Künstler. Als der einsame Junge einem kleinen Mädchen aus der Nachbarschaft, das abwertende Bemerkungen über seinen Vater macht, übel mitspielt, hat das schwerwiegende Konsequenzen: Die Großmutter behandelt ihn noch strenger und das ganze Dorf stellt sich gegen den Zehnjährigen. So zieht er sich immer mehr in seine Bilderwelt zurück. Eines Tages trifft Marcus auf einen merkwürdigen Künstler, der in einer Scheune im Wald lebt. Von den Dorfbewohnern wird der geheimnisvolle Eremit „Der Seemann“ genannt. Der Junge freundet sich mit ihm an und die beiden inspirieren sich gegenseitig und bewahren die Geheimnisse des anderen. Marcus erfährt, dass auch sein verstorbener Vater früher mit dem Seemann zusammengearbeitet und ihm bei seiner künstlerischen Arbeit geholfen hat. Bei der Vollendung des Kunstwerks kommt der Junge schließlich hinter manches Familiengeheimnis und eine zufällige Wendung der Ereignisse ändert die Sicht des Dorfes auf den Jungen radikal… Die stimmungsvolle Literaturverfilmung ist das Erstlingswerk der jungen Regisseurin Dace Puce aus Lettland und es kann nur als Glücksfall bezeichnet werden, dass der Film den Weg auch in einige (leider wenige) deutsche Kinos gefunden hat. Wie er die Seelennöte eines Zehnjährigen, der sich von seiner Umwelt abgelehnt und unverstanden fühlt, erfahrbar macht, wird herzzerreißend, einfühlsam aber nie rührselig erzählt. Im Kern handelt „Die Grube“ davon, wie Kunst trösten und Leben retten kann. Scala-Kino Neckarsulm Eintritt: 6,50 Euro Vorverkauf/Reservierung: im Scala-Kino, Benefizgasse 5, Telefon 07132 2410 online unter www.kinostar.com
Veranstaltungsort
Veranstalter
Kategorien