Die Stadtwerke Neckarsulm...

...sind ein zukunftsorientiertes Dienstleistungsunternehmen mit rund 40 Mitarbeitern. Sie arbeiten als wirtschaftliches Unternehmen der Stadt Neckarsulm in der Rechtsform eines Eigenbetriebes.

Das Aufgabengebiet umfasst die Versorgung der Bevölkerung, der Betriebe und der Industrie mit Gas, Wasser und Wärme.

Das Trinkwasserversorgungsnetz erstreckt sich über die Kernstadt Neckarsulm sowie die Stadtteile Amorbach, Obereisesheim und Dahenfeld. Zum 1. Januar 2003 übernahmen die Stadtwerke auch die technische Betriebsführung der Wasserversorgung der Gemeinde Erlenbach.

Mit Erdgas werden Kunden in der Kernstadt sowie den Stadtteilen Amorbach, Obereisesheim und Dahenfeld versorgt. Seit dem Jahre 2001 wird das Versorgungsnetz in die Gemeinde Erlenbach ausgedehnt. Die Stadtwerke Bad Friedrichshall beziehen seit dem 1. Oktober 2003 ihr Erdgas über die Stadtwerke Neckarsulm.

Im Bereich der Wärmeversorgung werden insgesamt sieben Wärmeinseln, davon drei im Stadtteil Amorbach und vier in der Kernstadt, betrieben. Besonders hervorzuheben ist dabei das "Solare Nahwärmeprojekt mit Erdsonden-Wärmespeicher" im Stadtteil Amorbach und das "Biomasseheizwerk" im Industriegebiet Trendpark.

Mit einem Teil der in den Heizzentralen erzeugten elektrischen Energie werden öffentliche Einrichtungen versorgt. Der Rest wird in das übergeordnete Stromnetz eingespeist.

Außerdem gehört die technische Betreuung der Tiefgaragen Klostergraben und Stadtmauer zum Aufgabengebiet der Stadtwerke. Die Vergabe von Dauerparkplätzen erfolgt durch das Amt für Stadtentwicklung.



Zurück zu den Ämtern

Nach oben

Einrichtungen in Neckarsulm