Internationales Gremium für Neckarsulmer - miteinander, füreinander

Logo Internationales Gremium

Das Internationale Gremium

- engagiert sich für alle in Neckarsulm lebenden Migrantinnen und Migranten

- fördert das Zusammenleben in Neckarsulm

- ermöglicht die Beteiligung von Migrantinnen und Migranten am städtischen Geschehen

- setzt sich für die Verständigung und das Miteinander zwischen einheimischer Bevölkerung und der Bevölkerung mit Migrationshintergrund ein

- engagiert sich für eine Integration im Sinne einer gesamtgesellschaftlichen Aufgabe

- fördert die gegenseitige Akzeptanz und Verständigung aller in Neckarsulm lebenden Einwohnerinnen und Einwohner

- setzt sich für mehr Chancengleichheit der Neckarsulmer Einwohnerinnen und Einwohner mit Migrationshintergrund ein

- berät den Gemeinderat und die Stadtverwaltung in allen Fragen der Migration und Integration

 

Das „Internationale Gremium für Neckarsulmer – miteinander, füreinander“ besteht seit 2013 und tagt drei Mal im Jahr. Zwischen den Sitzungen setzen sich die einzelnen Handlungsfelder zusammen.

Das Internationale Gremium setzt sich zusammen aus:

- Herrn Oberbürgermeister Steffen Hertwig

- Einwohnerinnen und Einwohnern mit und ohne Migrationshintergrund

- Vertreterinnen und Vertretern des Gemeinderats

Die Geschäftsführung für das Internationale Gremium wird von der Integrationsbeauftragten und der Leiterin der Abteilung für Familie, Jugend und Soziales wahrgenommen.

Handlungsfelder des Internationalen Gremiums

Handlungsfeld 1 Sprachförderung und Bildung

Beschreibung des Handlungsfeldes

Beschreibung und Ziele:

                    Gezielte Förderung für Kinder und Erwachsene mit Migrationshintergrund, mit dem Ziel, chancengerechte Bildung zu unterstützen.

                    Inklusion von Menschen mit Migrationshintergrund durch Einbindung in Vereine, Feste, Aktivitäten und Angebote unserer Stadt

                    Sprachförderung im Alltag

Bisherige Projekte / Veranstaltungen / Aktivitäten:

•             Lesepaten-Projekt

•             „Essen ist ein Stück Heimat“ – Kochprojekt in der JHS

•             Stadtführung für Kinder und Erwachsene in einfacher Sprache

•             Vortrag in der Volkshochschule „Mit den Augen der Anderen“

•             Kinderferienprogramm mit Schülerinnen und Schülern der HGR-Schule

•             Bedarfserhebung in Kindergärten und Schulen

Visionen / Projektideen:

•             Mit Blick auf die Stärken gemeinsam voneinander lernen im Alltag, im Kindergarten, in der Schule und im Beruf

•             Sich auf Augenhöhe begegnen und die Schätze der Kulturen entdecken

•             Verständigung über Werte und Normen im interkulturellen Dialog

Frau Marion Aicher-Jakob
Frau Theresia Berthold
Frau Brunhilde Massa
Frau Sultan Özdemir
Frau Berna Özbek
 

Handlungsfeld 2 Berufliche Qualifikation und Arbeitsmarkt

Herr Hakan Almis
Frau Nneka Chukwu-Brecht
Herr Ioannis Kontidis
Frau Pilar Perez-Altmann
Herr Johannes Pfitzer
Frau Milena Bucefari
Herr Gerald Friebe

Handlungsfeld 3 Stadtentwicklung und Zusammenleben

Frau Silvia Herold
Herr Norbert Hüftle
Herr Eberhard Landes
Herr Ali Sener
Frau Christel Jung
 

Beschreibung des Handlungsfeldes

Beschreibung und Ziele:

Es wurde ein Gemeinschaftsgarten errichtet, in dem Menschen aus verschiedenen  Ländern miteinander gemeinsam gärtnern, sich austauschen und kennenlernen können.

Es soll Raum geboten werden für Eigeninitiative und die Selbstorganisation aller Beteiligten.

Bisherige Projekte / Veranstaltungen / Aktivitäten:

Aufbau und Start des Internationalen Gartens „Bunte Flora" (März 2014)

Gartenprojekt der Pestalozzi Förderschule mit dem Bau einer Kräuterspirale (Mai 2014)

LTV berichtet über die „Bunte Flora“ (Juni 2014)

Gartenbau AG der Gemeinschaftschule Amorbach (Mai 2015)

Kräuterführung in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Neckarsulm (Juli 2015)

Vorstellung der “Bunten  Flora“ beim Fachtag Willkommenskultur beim Welcome-Center Heilbronn-Franken (November 2015)

Schülerinnen und Schüler der 8.Klasse der Gemeinschaftschule Amorbach installieren Insektenhotels in der „Bunten Flora“ (Juni 2016)

Bewerbung für den Landesnaturschutzpreis 2016 (Juli 2016)

Gartenfest im Rahmen der Interkulturellen Woche (Oktober 2014, 2015 und 2016)

Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule Amorbach installieren Tonskulpturen in der „Bunten Flora“ (Mai 2017)

Visionen / Projektideen:

Bau eines Gartenhäuschens.

Wir wünschen uns, dass der Garten weiter wächst und gedeiht um für die Menschen einen Ort der Begegnung und des Austausches zu schaffen.

    

 

Interkultureller Garten

 Flyer interkultureller Garten

Handlungsfeld 4 Gesundheit und Soziales

Frau Jerusalem Habte
Frau Anke Karch
Frau Christianne Klotz-Kantenwein
Herr Münür Korkmaz
Frau Ingrid Weiß
 

Beschreibung des Handlungsfeldes

Beschreibung und Ziele:

                    Verschiedene Institutionen, wie z.B. bei Vereine oder städtische Einrichtungen, dazu anregen, bestimmte Angebote explizit für Frauen anzubieten. Ziel ist es, auf diese Weise Migrantinnen für eine Teilnahme zu gewinnen.

                    Bekanntmachen dieser Angebote in den entsprechenden Communities über Multiplikatoren.

                    In den Communities über tabuisierte Gesundheitsthemen informieren, wie z.B. über das Thema Depression.

                    Bei Kindern das Interesse an Büchern wecken und sie für das Lesen begeistern und die Lesefreude wecken.

Bisherige Projekte / Veranstaltungen / Aktivitäten:

                    Gespräche in Pflegeheimen zum  Thema Kultusensible Pflege

                    Anregung zur Übersetzung des Flyers der IAV-Stelle in die russische und türkische Sprache

                    Organisation und Mitwirkung bei der Vorstellung der IAV-Stelle in verschiedenen Einrichtungen, mit dem Ziel, die IAV-Stelle unter Menschen mit Migrationshintergrund noch bekannter zu machen.

Visionen / Projektideen:

                    Offenes Bücherregal in Neckarsulmer Grundschulen.

Handlungsfeld 5 Kultur, Sport und Interreligiöser Dialog

Frau Ingrid Böhringer
Frau Luzie Luda
Frau Astrid Peuke
Herr Ahmed Srir
Herr Cumali Ardin
Herr Bernd Herrmann
 

Beschreibung des Handlungsfeldes

Beschreibung und Ziele:

In Neckarsulm sollen sich alle Menschen dazugehörig und nicht ausgegrenzt fühlen. Dazu sind Begegnungen und Gespräche das Wichtigste.

Bisherige Projekte / Veranstaltungen / Aktivitäten:

Sport: Veranstaltung von zwei Kinder-Sporttagen in Amorbach.

Kultur: Beteiligung an der jährlichen Organisation der Interkulturellen Woche.

Interreligiöser Dialog: Organisation einer Veranstaltung zum Interreligiösen Dialog.

Visionen / Projektideen:

Projekt „Gute Nachbarschaft“

Ausstellungen und Kindertheater zum Thema Flucht

Lange Tafel der Begegnung

Einrichtungen in Neckarsulm