Suche:

Sie sind hier: Startseite
 

Veranstaltungen

 
 

Stadt Neckarsulm beteiligt sich an Staatsanzeiger-Wettbewerb „Leuchttürme der Bürgerbeteiligung"

Bürger sind zur Online-Abstimmung aufgerufen

Der Staatsanzeiger-Wettbewerb „Leuchttürme der Bürgerbeteiligung“ 2014/2015 geht in seine entscheidende Phase. Nachdem alle 97 Projekte, die sich um einen der fünf Preise im Gesamtwert von 20.000 Euro bewerben, im Staatsanzeiger vorgestellt wurden, können nun die Bürgerinnen und Bürger online ihre Favoriten küren. An dem Wettbewerb beteiligt sich die Stadt Neckarsulm mit dem Projekt „Bürgerbeteiligung Fokusgruppe Schüler/Jugendliche“. Die Abstimmung endet am 15. April 2015. Danach wird eine Bürgerjury auf der Basis des Online-Votums die endgültige Entscheidung treffen. Die Preisverleihung findet am 25. Juni 2015 im Rahmen eines Festakts im Neuen Schloss in Stuttgart statt.

Auch die Neckarsulmer Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, an der Online-Abstimmung unter www.staatsanzeiger.de/leuchttuerme teilzunehmen und bis zum 15. April 2015 die besten „Leuchttürme der Bürgerbeteiligung“ zu wählen. Die Teilnahme ist für jedermann offen und nicht an ein Abonnement des Staatsanzeigers gebunden. Auf der genannten Website werden alle 97 Projekte in tabellarischer und journalistischer Form präsentiert.

Die Stadt Neckarsulm hatte die Fokusgruppe der Schüler und Jugendlichen an dem Strategieprozess „Stadtentwicklung Neckarsulm 2030“ beteiligt. Im Rahmen eines Kursprojekts am Albert-Schweitzer-Gymnasium beschrieben Schülerinnen und Schüler der elften Klassenstufe die Probleme und Herausforderungen der Stadtentwicklung aus ihrer Sicht, bewerteten die städtische Infrastruktur und diskutierten mit Oberbürgermeister Joachim Scholz über zentrale Handlungsfelder. Die Sichtweisen und Standpunkte der Schüler fließen zusammen mit den weiteren Ergebnissen der Bürgerbeteiligungsphase in den Masterplan „Stadtentwicklung Neckarsulm 2030“ ein.   

Der Staatsanzeiger-Wettbewerb „Leuchttürme der Bürgerbeteiligung“ wurde aus Anlass der 60-Jahr-Feiern des Landes Baden-Württemberg und des Staatsanzeigers im Jahr 2012 erstmals ausgerufen und steht in diesem Jahr unter dem Motto "Kommunalpolitik wagt neue Wege". Er steht unter der Schirmherrschaft von Gisela Erler, Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung. Weitere Partner sind der Gemeindetag Baden-Württemberg, der Landkreistag Baden-Württemberg und der Städtetag Baden-Württemberg.

Impressionen

CityApp Neckarsulm

Die CityApp Neckarsulm erleichtert die Informationsbeschaffung und Kommunikation für Bürger und Besucher. Sie liefert überall aktuelle Informationen rund um die Stadt Neckarsulm und das Dienstleistungsangebot vor Ort. Die App bündelt Informationen über Einrichtungen, Sehenswürdigkeiten, Angebote, Veranstaltungen, Öffnungszeiten und Wellness, Essen und Genießen, Einkaufen, Freizeit und Sport, Verkehr und Service. Die Funktion „Around me“ zeigt dem ortsunkundigen Besucher die in unmittelbarer Umgebung vorhandenen Sehenswürdigkeiten, Museen, Hotels oder Ladengeschäfte an und hilft auswärtigen Gästen, sich schnell zu orientieren.

Die App können Sie mit den QR-Codes oder unter den folgenden Links herunterladen. Sie ist geeignet für Apple-Geräte sowie Geräte, die das Betriebssystem Android nutzen.

QR-Code App Store
QR-Code Google Play

800 Jahre Neckarsulmer Architektur

Erleben Sie verschiedene Projekte rund um die stadtbildprägenden Bauten Neckarsulms. Fotografisch erfasst von Lichtbildner Bernhard J. Lattner und wissenschaftlich ergänzt und kommentiert vom Historiker und Denkmalpfleger Dr. Joachim J. Hennze.
Mehr Informationen...


Schüleraustausch zwischen Neckarsulm und Shizukuishi wird fortgesetzt

OB Joachim Scholz heißt Gäste aus Japan im Rathaus willkommen

Erstellt am: 26.03.2015

Ausleihzahlen der Mediathek Neckarsulm auch 2014 auf Rekordniveau

Kommunales Medienzentrum fördert Lese- und Medienkompetenz von Kindern und Schülern

Erstellt am: 26.03.2015

OB Scholz empfängt Schüler aus Brissac-Quincé im Rathaus Neckarsulm

Fünfter Besuch im Rahmen der Schulpartnerschaft mit Hermann-Greiner-Realschule

Erstellt am: 26.03.2015